Mindful Family

starke Familien

gelassene Eltern 

glückliche Kinder

 

 

 

 Dorte Pflüger

Familienberaterin & Elterncoach, Expertin für Achtsamkeit in Familie und Erziehung

Herzlich Willkommen!

Ich freue mich, dass du dich für meine Arbeit interessierst und hier auf meiner Seite gelandet bist. Schau dich in Ruhe um, lerne mich kennen und erfahre, was aus meiner Sicht eine zeitgemäße Familienberatung ausmacht, warum es meiner Meinung nach einen Kulturwandel in Bildung und Erziehung braucht und wie ich dir helfen kann bei Fragen, Sorgen, Nöten, Hoffnungen und erwünschten Veränderungen, wenn es um dich und deine Familie geht.

Du bist hier richtig, wenn

du deine Familie in ein lebendiges Beziehungsfeld verwandeln möchtest, das du und alle Beteiligten als unterstützend und stärkend erleben,

du deine Beziehung zu deinen Kindern nachhaltig verbessern möchtest,

du zu einer klaren und authentischen Elternrolle finden willst,

du für dich Werte definieren möchtest, die dich in erzieherischen Fragen und Konflikten sicher leiten,

du einen Ausweg aus dem Familien-Hamsterrad suchst und dir wünschst Berufs- und Familienleben gleichermaßen freudvoll und erfolgreich zu gestalten.

Du bist hier nicht richtig, wenn

du nach einer „Erziehungsmethode“ suchst, mit der du deine Kinder konditionieren kannst,

dein Ziel ist, dass deine Kinder „funktionieren“ sollen,

du eine Legitimation für strafende und abwertende Interventionen suchst,

du jemanden suchst, der deine Kinder mal „einnordet“,

du den Verdacht hast, dass dein Kind an einer psychischen Störung oder Erkrankung leiden könnte,

du dich über deine Kinder, deinen Partner, deine Familie beschweren, aber nichts ändern möchtest.

 

Familienberatung und Elterncoaching

Mindful Family und Mindful Education

Stressdiagnostik und Burnoutprophylaxe

 

 Zu meiner Person

Ich bin Pädagogin mit Leib und Seele, Dozentin, Autorin, Mutter, Erziehungswissenschaftlerin, Achtsamkeitspraktizierende und Familienberaterin.

Meine Mission ist es, Menschen dabei zu unterstützen, ihre Familien in lebendige Felder zu verwandeln, in denen alle Beteiligten erblühen können.

Und ich liebe es, mein Wissen und meine Erfahrung zu teilen in meinen Blog-Artikeln, in Vorträgen & Workshops und in lebendigem Austausch mit interessierten Menschen.

Grundlagen meiner Arbeit

In meiner Arbeit mit Familien und Eltern kann ich auf ein breites Spektrum an pädagogischer Erfahrung, beraterischen Kompetenzen, methodischem Werkzeug und wissenschaftlichem Hintergrundwissen zurückgreifen. Dabei verbinde ich pädagogische, systemische und wissenschaftliche Perspektiven zu einem innovativen Beratungsansatz. Ich fühle mich insbesondere dem systemischen Ansatz, dem Konzept der „Mindfulness Based Stress Reduction“ (Jon Kabat Zinn) bzw. des „Mindful Parenting“ (Susan Bögels & Kathleen Restifo) sowie den Beratungsansätzen Jesper Juuls verbunden.

Hier findest du ein Kaleidoskop an Elementen, die mir in meiner Arbeit wichtig sind.

Familie als System

Systemischer Ansatz

Eine Familie ist ein komplexes Beziehungsgeflecht, im Idealfall ein lebendiges Beziehungsfeld, in dem jedes einzelne Mitglied, jedes Element des Systems einen guten Platz hat.

Tritt ein Konflikt oder ein „Problem“ auf, so ist es im systemischen Verständnis nur im Kontext aller Beziehungen der einzelnen Familienmitglieder untereinander zu betrachten, niemals isoliert. Wenn beispielsweise ein Kind durch aggressives Verhalten „ein Problem“ zu sein scheint, ist ein interessanter Fokus: Wie macht die Familie das, dass dieses Kind so aggressiv ist? Und was müsste passieren, damit Aggressivität als Symptom überflüssig würde?

Der systemische Ansatz hält, wenn man sich auf ihn einlässt, viele Überraschungen bereit. Wie sagte einer meiner Lehrer so schön: Die Lösung lauert überall!

Familienleben als Prozess

prozessorientierte Arbeitsweise

Familienleben ist aufregend, turbulent, lebendig, manchmal traurig, manchmal schmerzhaft, aber eines niemals: langweilig.

Ich halte es für wichtig und notwendig, diese Prozesshaftigkeit in der Beratung stets mitzudenken. Jeden Tag, immer wieder auf’s Neue, gibt es vielhundert kleine Situationen, die mal gut, mal besser gelingen. 

Es hat heute leider wieder nicht so gut geklappt mit dem Abend-Ritual? Try again tomorrow. 

Erziehung und Familienleben sind wunderbare und manchmal störanfällige Unternehmungen. Wohl dem, der mit Humor, Zuversicht und Geduld an die Sache herangeht und mit einer nie endenden Bereitschaft jeden Tag auf’s Neue sein Bestes zu geben.

In der Beratungsarbeit fokussieren wir daher nicht einseitig ein bestimmtes Problem, sondern wir tauchen ein in ein fluide sich entwickelndes und verbesserndes Familiengeschehen.

Familie als Feld

Qualität des Beziehungsfeldes

Auch wenn sich in den letzten Jahrzehnten Familie und Familienleben stark verändert haben: Die fundamentalen Prozesse in der Familie bleiben für das Wohlergehen und die Entwicklung des Einzelnen von vitaler Bedeutung. Der tiefgreifende Einfluss, den die Mitglieder einer Familie aufeinander nehmen, ist nicht durch Veränderungen der Familienkonstellationen zu nivellieren;  auch in Patchwork-Familien, im Familiensystem getrennt lebender Eltern und bei Alleinerziehenden vollziehen sich fundamentale Prozesse und kommen Dynamiken zur Entfaltung, die für die Entwicklung und das Wohlergehen der Familienmitglieder von elementarer Bedeutung sind.

Die Familie, egal in welcher Konstellation sie lebt, ist weiterhin ein Ort der Entwicklung und der tief sich verankernden Beziehungs- und Bindungserfahrungen. 

So gesehen ist Familie ein Feld von Beziehungen und meine Arbeit zielt auf die Gestaltung der spezifischen Feldqualität.

Das Gute stärken

Ressourcenorientierung und Empowerment

Wenn du jeden Tag etwas weniger von dem tust, was deine Familie schwächt und etwas mehr von dem, was ihr gut tut, dann schwenkt dein Familienschiff wie von selbst auf einen ganz neuen, frischen Kurs um. 

Ich vertrete in meiner Arbeit einen ressourcenorientierten Ansatz und bemühe zur Veranschaulichung gerne die vom Medizinsoiologen Aaron Antonovsky geprägte Flussmetapher: Stell‘ dir dein Familienleben als einen lebendigen Fluss vor. Manchmal fließt er ruhig, manchmal dramatisch schnell, manchmal gibt es Wasserfälle, mal Steine unter Wasser…

Aufgabe einer guten Beratung ist nicht, dich zu „retten“ und ans Ufer zu ziehen. Es geht darum, deine Familie zu guten Schwimmern zu machen. Es geht darum, dich zu befähigen ud zu ermächtigen, die Herausforderungen des (Familen)-Lebens erfolgreich zu bewältigen.

Lass‘ uns herausfinden, was schon da ist, was gut ist, was dich und die anderen Familienmitglieder verbindet und wofür ihr gemeinsam gehen könnt und wollt.

Lösung statt Problem

Lösungsorientierung

„Geh mir weg mit einer Lösung, sie wär der Tod für mein Problem“ singt die wunderbare Annett Louisan in einem ihrer Chansons. Was hier non-chalant mit einem Augenzwinkern dargestellt ist, scheint aber eine weit verbreitete Grundhaltung den Herausforderungen des Lebens gegenüber.

Statt auf die Hemmschuhe zu fokussieren, stellen wir in der Beratung die erwünschte Veränderung in das Zentum unserer Arbeit. Diese radikale Lösungsorientierung verhindert ein zu starkes Verhaftet-Bleiben mit der eigenen Problem-Trance. 

Es ist manchmal berührend zu sehen, wie Erleichterung durch das Familiensystem schwappt, wenn es gelingt, einen jahrelang aufrechterhaltenen destruktiven Fokus durch einen konstruktiven zu ersetzen.

Lass‘ uns zuammen schauen, welche Lösungen schon lange auf dich warten und lass und eine radikal lösungsorientierte Sicht auf deine Familie einüben und kultivieren.

Werte als Wegweiser

Werteorientierung

Es ist für Eltern in einer Zeit der ständigen Überflutung durch immer neue Informationen in Form von Ratgebern, Blogs, Podcasts etc. gar nicht leicht, den eigenen Weg in Sachen Erziehung zu finden. Ich erlebe immer wieder eine große Verunsicherung bei den Eltern in Bezug auf verschiedene pädagogische Themen und die Frage, wie sie sich in bestimmten Situationen und Konflikten verhalten sollen. Was es aus meiner Sicht braucht, ist eine Richtschnur, ein inneres Set von Vorstellungen und Überzeugungen, die in jedem Konflikt, in jeder schwierigen Situation als Wegweiser fungieren. Eltern brauchen ein Wertefundament, auf das sie zurückgreifen können, und auf dessen Grundage sich das Familienleben vollzieht. In meiner Arbeit mache ich dir Vorschläge und unterstütze dich in dem Prozess, deine eigenen (Familien-)Werte zu finden und zu leben.

Gleichwürdigkeit

Gleichwürdigkeit heißt nicht Gleichheit oder Ebenbürtigkeit. Als Eltern habt ihr in eurer Familie das Sagen. Oft scheuen Eltern den Gedanken, Macht über ihre Kinder zu besitzen und von ihr Gebrauch zu machen. Für Kinder ist es aber wichtig und für ihre gesunde Entwicklung unabdingbar, dass Erwachsene eine gesunde Autorität ausstrahlen und die Führung übernehmen. 

„Die Frage ist nicht, ob die Erwachsenen die Macht besitzen, sondern wie sie diese zu nutzen gedenken, und an dieser Stelle erweist sich die Gleichwürdigkeit als konstruktivste aller Vorstellungen.“ (Jesper Juul)

Gleichwürdigkeit heißt nicht, dem anderen immer nach dem Mund zu reden. Wir können andere auch im schwierigsten Konflikt gleichwürdig behandeln. Das erfordert etwas Übung, leistet aber einen immensen Beitrag zu einem von Respekt und Wertschätzung getragenen Familienklima.

In meiner Arbeit mit Eltern stoßen wir häufig gemeinsam an eine tief liegende Angst vor Kontrollverlust, wenn es um den Wert der Gleichwürdigkeit geht. Was, wenn meine Kinder mir dann für immer auf der Nase herumtanzen und sie mich nicht mehr ernst nehmen? Oftmals hat diese Angst ihre Wurzeln in der eigenen Kindheit und manchmal hilft es, sich bewusst zu machen, dass es an der Zeit ist, alte innere Programme zu überschreiben, die den Weg ebnen hin zu einer gleichwürdigen und gleichzeitig von Respekt und Wertschätzung getragenen Eltern-Kind-Beziehung.

Wie das geht? Das zeige ich dir. So gern.

Eigenverantwortung

Eigenverantowrtung meint den Schutz der eigenen Integrität und die volle Verantwortungsübernahme für die eigenen Bedürfnisse und Belange. Sie umfasst die Fähigkeit und den Willen, über eigene Handlungen und Entscheidungen nachzudenken und ihre Berechtigung zu prüfen. 

Je weniger wir zur Eigenverantwortung bereit sind, desto mehr Verantwortung bürden wir unrechtmäßigerweise beispielsweise unserem Partner auf. Und je weniger Eltern zur Übernahme der Eigenverantwortung bereit sind, desto stärker ausgeprägt sind die Schuldgefühle der Kinder. 

Verantowrtung ist ein spannendes Thema im Kontext von Familie, in dessen Zusammenhang es viele Geschenke zu entdecken gibt. Diesen Wert in seiner Relevanz für dein Familiensystem zu beleuchten, ist ein integraler Bestandteil unserer gemeinsamen Arbeit. 

Und keine Sorge: Wenn wir den Wert der Eigenverantwortung in deiner Familie stärken , dann zieht kein egoistischer Individualismus herauf. Ganz im Gegenteil:

Eigenverantwortung bedeutet Schutz für den Einzelnen und Stärkung der Gemeinschaft.

Wenn wir der Eigenverantwortung ausweichen, belastet dies immer die Familie als Ganzes, wohingegen Menschen mit ausgeprägter Eigenverantwortung immer auch ein Gewinn für die Gemeinschaft sind.

Integrität

 Persönliche Integrität bedeutet Treue zu sich selbst im Sinne einer Ausrichtung nach inneren Werten und Maßstäben. Sie achtet aber ebenso die Integrität und Würde der Mitmenschen und strebt danach, diese nicht zu verletzen. 

Einerseits müssen wir als liebender und lebender Mensch – ob in der Familie oder in anderen Gemeinschaften – lernen, unsere eigene Integrität zu schützen, und das steht in engem Zusammenhang mit dem Wert der Eigenverantwortung und mit einer gesunden Authentizität. Andererseits bedarf es einem hohen Maß an Empathie und Achtsamkeit, um die persönliche Integrität der anderen zu respektieren.

Die Familie ist der wichtigste Ort, an dem sich die persönliche Integrität entwickelt – und das gilt für Kinder und für Eltern im selben Maße. 

Mir ist es in meiner Arbeit ein basales Anliegen, bei dir und euch als Eltern ein Bewusstsein dafür zu schaffen und notwendiges Hintergrundwissen aus Bildungsforschung und therapeutischer Praxis zu vermitteln, welche Bedeutung der Wert der persönlichen Integrität innerhalb von Familie hat und was du tun kannst , um diesen Wert zu verankern, zu stärken und gemeinsam in deiner Familie zu pflegen.

Authentizität

Authentische Beziehungen, also ein Verhältnis zwischen zwei Menschen oder innerhalb einer Familie, die sich um Wahrhaftigkeit bemühen, ist die moderne Alternative zum Rollenspiel früherer Generationen. 

Authentizität in der Familie zu fordern, bedeutet einen qualitativen Quantensprung, galt doch über Generationen hinweg die Maxime, Kinder sollen lernen, sich ordentlich zu benehmen, sich ordentlich aufzuführen. Da wurden Regeln und Verhaltensweisen einstudiert, die dann im rechten Augenblick zur Aufführung zu gelangen hatten. Eine in dieser Richtung unterwerfende und abrichtende Erziehung brachte oft resginierte und folgsame Kinder hervor, was Eltern dann als erzieherischen Erfolg werteten.

Die Fähigkeit, unverstellt und glaubwürdig zu sein, ist eine Voraussetzung für drei wesentliche Faktoren im Zusammenspiel der Familie:

  1. Für den unmittelbaren, warmheruzigen Kontakt zwischen den Eltern und zwischen Eltern und Kindern.
  2. Für die Entwicklung persönlicher Autorität, die es ermöglicht, seinen Bedürfnissen, Grenzen und Wertvorstellungen Geltung zu verschaffen.
  3. Für die Bearbeitung und Lösung von Konflikten innerhalb der Familie.

FB-Gruppe

In meiner FB-Gruppe „Mindful Family. Achtsame Eltern – Glückliche Kinder“ findest du einen bunten Strauß: Inspirationen, Tipps, Übungen, Veranstaltungshinweise, Wissenschaftliches, Unterhaltsames und Überflüssiges über Familien, Achtsamkeit und ein Elternsein, das du lieben wirst!

Komm vorbei! 

"Es gibt keine perfekten Eltern, es gibt keine perfekten Kinder, aber alle Eltern können gut genug sein."

Bruno Bettelheim

Kontakt

Praxis-Adresse

Bornkampsweg 36

22926 Ahrensburg

Mail

info@dortepflueger.de

Telefon

0151-505 303 34

Ich freue mich, von dir zu hören.

Pin It on Pinterest